Bootshaus

 
 
 
 
 

Wir erhielten die Aufgabe, mit einem kleinen Budget ein recht lieblos zusammengezimmertes Bootshaus aus den 70er Jahren zu renovieren.

Wir entschieden uns für wenige sparsame Interventionen, die die Patina des Bootshauses nicht zerstören durften, denn diese Patina gab dem Haus viel Potenzial.

Wir haben in den Seitenfassaden Fenster eingesetzt, dem Bootshaus neue Stirnfassaden gegeben, die  das Gebäude zu einem klaren Volumen zusammenfügen und ein paar weitere kleinere Interventionen vorgenommen.

Die neuen Stirnfassaden erhalten wasser- wie landseitig jeweils eine grosses Rolltor, die den Ort, an dem sich Wasser und Land verbindet wie die Bühne eines Theaters einrahmen.

In diesem Bootshaus fühlt man sich wie bei Huckleberry Finn .