Margaretenstraße

 

 

 

 

 

 

Es ist für einen Architekten eine schöne Herausforderung, einem verfallenen Gebäude neues Leben einzuhauchen.

Dieses Haus hätte als Bühne für einen Gruselfilm dienen können. Es wohnte fast niemand mehr hier. Der Wind pfiff durch die Ritzen, die Dielen quietschten und jedem Schritt.

Jetzt wohnen hier 29 fröhliche Mietparteien, darunter viele junge Leute, die aus allen Teilen Europas nach Berlin gekommen sind und hier ihre neue Heimat gefunden haben.